Evo Morales führt antiimperialistischen Kampf weiter

Das Wichtigste ist, das bolivianische Volk für diese demokratische Berufung zu begrüßen, sagte der bolivianische Präsident Evo Morales. Photo: ABI

LA PAZ — Präsident Evo Morales sagte am Mittwoch in La Paz, dass er das Ergebnis des Verfassungsreferendums vom Sonntag respektieren werde, das dem Nein den Sieg brachte, und versicherte, dass der antiimperialistische Kampf im Land fortgesetzt wird, denn „es wurde eine Schlacht verloren, nicht der Krieg“, berichtet ABI.

Auf einer Pressekonferenz im Regierungspalast sagte er, dass die neuesten Ergebnisse der demokratischen Konsultation ihn „bestärken“, weil die „harte Stimme“ (die Stimme für die Option Ja) fast 50% erreichte, ein Prozentsatz, der für den Regierungschef „beeindruckend und unglaublich“ ist, nach zehn Jahren des Regierens.

„Das bolivianische Volk, insbesondere die „Bewegung zum Sozialismus“ MAS und deren politische Bewegung für die Souveränität der Völker und unsere sozialen Bewegungen gehen sehr respektvoll mit den Ergebnissen von jeglichem Wahlvorgang, jeder demokratischen Handlung um. Aber am wichtigsten ist, das bolivianische Volk für diese demokratische Berufung zu begrüßen“.

Das Nein zur Verfassungsreform wurde am Sonntag in einem Referendum mit 51,3% der Stimmen gegenüber 48,7% Ja-Stimmen ermittelt, nachdem 99,49% der Stimmabgaben ausgezählt worden waren, wie am Dienstagabend das Oberste Wahlgericht (TSE) bekannt gab.

Diese Einrichtung, die zwei Tage nach der Konsultation der Bürger die offiziellen Daten präsentierte, brachte jedoch zum Ausdruck, dass noch bis zum 6. März gewartet werden müsse, an dem die Abstimmung in den Wahllokalen von Santa Cruz,La PazundBeniwiederholt wird, um erst dann die endgültigen Ergebnissezu verkünden.

DasNein übertraf das Jamit135.578Stimmen, als nur noch 15.800Stimmen auszuzählen waren, also 0,28%der auszuzählenden Stimmen.

DieWahlbeteiligung lag bei84,45%.

Der Staatschef sagte, dass die Umsetzung der PatriotischenAgenda2025unter seiner Führungfortgesetzt und die Befreiung des bolivianischen Volkesmit Würde undpolitischer und wirtschaftlicher Stabilität sichergestellt werde.

Ebenso bedauert er, dass dasVerfassungsreferendum inmitten einerschmutzigenKampagne abgelaufen sei, die ein Teil der Opposition in den Medien und sozialen Netzwerken mit Lügen undFremdfinanzierung, Diskriminierung und Rassismus vorgenommen habe.



» http://de.granma.cu/mundo/2016-02-25/evo-morales-fuhrt-antiimperialistischen-kampf-weiter
Veröffentlicht unter Aktuell, International

Video

Veranstaltungen

10.09.2017 - 30.10.2017 - 0:00
SOLIDARIDAD con CUBA!
18.10.2017 - 26.11.2017 - 9:00 - 23:00
Expo "iChe vive !" in Café du Tunnel, Fribourg
21.10.2017 - 22.10.2017 - Ganztägig
25 Jahre medicuba-suisse
25.11.2017 - Ganztägig
ACTO DE HOMENJAE a FIDEL en Berna

Archiv

BLOCKADE AGAINST CUBA . The longest genocide in history