Unterstützung für Caracas

Bleiben ihren Idealen und dem Brudervolk verpflichtet: Kubanische Ärzte in Venezuela (Demonstration von Maduro-Unterstützern in Caracas, 26. Februar 2014)

Havanna/Caracas. Angesichts der unlängst bekannt gewordenen Putschpläne rechter Kreise und der durch die venezolanische Regierung von Präsident Nicolás Maduro ergriffenen Maßnahmen zur Aufrechterhaltung der verfassungsmäßigen Ordnung (jW berichtete) hat die Republik Kuba in einer Erklärung ihres Außenministeriums ihre »unerschütterliche Solidarität und Unterstützung für das Volk und die Regierung der Bolivarischen Republik Venezuela« erklärt.

Das sozialistische Kuba verurteilt »Angriffspläne« sowie den »Wirtschafts- und Medienkrieg gegen die Bolivarische Revolution« und wendet sich entschieden gegen »die Aussagen und interventionistischen Aktionen der Vereinigten Staaten und der Organisation Amerikanischer Staaten« (OAS). Diese würden die »interne Subversion ermutigen und fördern« und dabei die »Selbstbestimmung des venezolanischen Volkes« verletzen.

In Bezug auf kubanische Staatsbürger, die im Rahmen der engen wirtschaftlichen und politischen Kooperation zwischen beiden Ländern in Venezuela tätig sind, unterstreicht Havanna, »dass die in dem Bruderland tätigen kubanischen Helfer« auch weiterhin »unter allen Umständen« ihre Pflicht erfüllen werden.

Unterdessen ist es am Dienstag im venezolanischen Bundesstaat Táchira bei einer regierungskritischen Protestaktion zu einem tragischen Todesfall gekommen. Bei Auseinandersetzungen mit Sicherheitskräften wurde ein 14-jähriger Jugendlicher durch ein Gummigeschoss tödlich am Kopf getroffen. Obwohl sofort Rettungsmaßnahmen eingeleitet wurden, konnten die Ärzte im Krankenhaus nur noch den Tod von Kluibert Roa Núñez feststellen. Präsident Maduro drückte in einer Fernsehansprache seine Trauer aus. Den tödlichen Schusswaffeneinsatz bezeichnete er als »Mord« und teilte mit, dass der verantwortliche Beamte in Haft genommen wurde. (jW)

Weitere Informationen in der kommenden Ausgabe von junge Welt


» http://www.jungewelt.de/2015/02-25/063.php?sstr=kuba
Veröffentlicht unter Aktuell, Cuba, International

Video

Veranstaltungen

10.09.2017 - 30.10.2017 - 0:00
SOLIDARIDAD con CUBA!
18.10.2017 - 26.11.2017 - 9:00 - 23:00
Expo "iChe vive !" in Café du Tunnel, Fribourg
25.11.2017 - Ganztägig
ACTO DE HOMENJAE a FIDEL en Berna

Archiv

BLOCKADE AGAINST CUBA . The longest genocide in history