Viel Spass beim Lesen

46 Länder sind es, die auf der 26. Internationalen Buchmesse Havanna 2017 vertreten sind, die in wenigen Stunden beginnt. Wenn am Donnerstag die Messe offiziell eröffnet ist, werden die Festung San Carlos de La Cabaña und die Ableger der Buchmesse in der Hauptstadt, wenn man die 5000 Teilnehmer betrachtet, von denen 190 Schriftsteller aus dem Ausland sind, Tage ununterbrochener Beschäftigung mit Literatur sein.

Vom 9. bis zum 19. Februar wird die Buchmesse in der Hauptstadt stattfinden, um schließlich, nachdem sie sich über das ganze Land ausgedehnt hat, am 19. April zu schließen. Es ist das kubanische Kulturevent, das die meisten Besucher anzieht und es ist in diesem Jahr dem Intellektuellen Armando Hart Dávalos gewidmet und Kanada ist der Ehrengast der diesjährigen Messe.f0011985

Um beiden gerecht zu werden, finden durchgängig entsprechende Veranstaltungen statt. So werden acht Bücher vorgestellt, die das Denken von Armando Hart aufgreifen, welches auch in Vorträgen und Podiumsdiskussionen behandelt wird. Kanada, das in diesem Jahr das 150. Jahr seiner Gründung begeht, hat ein umfangreiches Programm vorbereitet, das hauptsächlich die Pavillons K8 und K11 der Cabaña als Bühne hat.

Eine Fotoausstellung mit dem Titel „Bilder der Kooperation Kanada-Kuba über die Jahre“ ist in dem Saal zu sehen, in dem verschiedene Bücher von Margaret Atwood vorgestellt werden – der Autorin von über 40 Büchern -Essays, Poesie, Fiktion – die ein Paradigma der zeitgenössichen Weltliteratur ist- und von Graeme Gibson, einem Schriftsteller, der vier Romane und exzellente Drehbücher für Kino, Radio und Fernsehen verfasst hat.

Es sind auch Räume vorgesehen, die man „Portraits“ getauft hat, in denen weitere hervorrragende Autoren dieses Landes wie Rawi Hage, Madeleine Thien und Luc Chartrand, um nur einige zu nennen, präsentiert werden. Zehn Tage lang wird es Diskussionsrunden geben, die Quebeck gewidmet sind, das seinen besonderen Tag auf der Messe haben wird. Auch die Neubetrachtung indigener Schriftsteller Kanadas ist einer von vielen Programmpunkten.

Es gibt jedenfalls genügend Bücher um diese Tage rein literarisch gestalten zu können. Über 4 Millionen Titel stehen zur Verfügung, damit die Messe von schöner Literatur glüht.

Drei Tage lang wird ein Forum des Verbandes der Schriftsteller der UNEAC stattfinden. Immer am Vormittag wird es Gespräche und Ehrungen von Autoren geben, die dieser Ehre würdig sind. So wird z.B. auch des hundertsten Jahrestages der Großen Sozialistischen Oktoberrevolution gedacht.

Bei einem anderen Forum kann man die irischen Schriftsteller Joseph O’Connor, Colm Toibin, Lisa Mcinerney, Michael McCughan, Dermot Keogh und Pura López Colomé kennenlernen. Bei diesem Forum wird auch der aktuelle Präsident Irlands, der Dichter Michael Higgins, anwesend sein.

Ein weiterer Autor, dessen bei dieser Gelegenheit gedacht wird, ist der Schriftsteller Gabriel García Márquez am 90. Jahrestag seiner Geburt. Aus diesem Anlass wird in der Casa de las Americas, einer der Filialen der Messe, eine Veranstaltung stattfinden.

Die Casa de las Americas wird sich prioritär auch mit dem Thema der karibischen Diaspora in Kanada und deren intellektuelle Erzeugnissen befassen.



» http://de.granma.cu/cultura/2017-02-08/viel-spass-beim-lesen
Veröffentlicht unter Aktuell, Cuba, International, Kultur

Video

Veranstaltungen

06.04.2017 - 20:00 - 22:30
MediCuba Schweiz 1992 – 2017 in Brasserie Lorraine, Bern
08.04.2017 - 20:00
"Vedi Cuba e poi..." Presentazione delle Brigate di lavoro volontario José Martí a Cuba. in Casa del Popolo di Bellinzona, Bellinzona
17.04.2017 - Ganztägig
FAIRPLAY FOR CUBA
17.04.2017 - Ganztägig
Ostermarsch - Marcha por la Paz in Münsterplatz, Bern
04.05.2017 - 06.05.2017 - Ganztägig
V Seminario Internacional de paz y por la abolición de las bases militares extranjeras. in GUANTÁNAMO, Guantánamo
26.05.2017 - 28.05.2017 - 0:00
CUBA am Fest der Kulturen in Kurbrunnenanlage, Rheinfelden

Archiv

BLOCKADE AGAINST CUBA . The longest genocide in history