Die drei Länder mit den wenigsten Covid-19-Toten in Lateinamerika sind keine Nachricht wert

José Manzaneda, Koordinator von Cubainformación: Wissen Sie, welches die drei Länder mit der niedrigsten relativen Anzahl von Todesfällen durch Covid-19 in Lateinamerika sind? Die Daten werden vom Institute for Health Metrics and Evaluation der USA zur Verfügung gestellt und machen kurioserweise keine Schlagzeilen in der Presse (1). Wissen Sie warum? Weil es sich um Nicaragua, Kuba und Venezuela handelt (2). Länder, die unter US-Sanktionen oder Blockaden stehen und eine staatlich orientierte Gesundheitspolitik haben.

Reden wir über die Pressefreiheit in Russland… und den USA. Wladimir Putin war eine Stunde lang für alle westlichen Sender auf Sendung, um über sein jüngstes Treffen mit Joe Biden zu berichten. Bei dessen Pressekonferenz hingegen waren die russischen Medien ausgeschlossen (3). Ein weiteres Beispiel für Pressefreiheit „made in USA“: Emily Wilder, eine Korrespondentin der US-amerikanischen Associated Press, die der jüdischen Religion angehört, wurde wegen ihrer Kritik an Israel in sozialen Netzwerken entlassen (4).

Einem aktuellen Bericht der ILO und Unicef zufolge gibt es in Lateinamerika und der Karibik 8,2 Millionen arbeitende Minderjährige (5). Gäbe es nennenswerte Zahlen von Kinderarbeit in Kuba, so würden wir ohne Zweifel ausführliche Berichte über ein weiteres Symptom „kommunistischen Versagens“ lesen. Aber wenn derzeit mehr als eine Million Kinder in Peru arbeiten, warum redet man dann nicht über ein Versagen des kapitalistischen Systems? (6)?

Die Europäische Union hat neue Sanktionen gegen Weißrussland wegen der Verhaftung des rechtsextremen Oppositionsführers Roman Protasewitsch verhängt, nachdem ein Flugzeug der Gesellschaft Ryanair umgeleitet worden war. Für Brüssel war dies „ein Angriff auf Demokratie, Meinungsfreiheit und europäische Souveränität“ (7). Erinnern wir uns: Vor acht Jahren wurde das offizielle Flugzeug von Evo Morales, dazu gezwungen in Österreich zu landen, nachdem Spanien, Italien, Portugal und Frankreich ihren Luftraum gesperrt hatten. Der Auftrag kam von der US-Regierung, die behauptete, dass sich der US-Dissident Edward Snowden in diesem Flugzeug verstecke. (8). Etwas, das sich später als falsch herausstellte. Aber es hat uns gezeigt, was es mit der „Verteidigung der europäischen Souveränität“ auf sich hat.

Kolumbien: Seit Ende April übersteigt die Zahl der Todesopfer bei sozialen Protesten, die meist auf Polizeieinsätze zurückzuführen sind, die 70 (9). Es gibt mehr als 500 Verschwundene. Ende Mai wurde der argentinische Aktivist Juan Grabois, Teilnehmer einer Beobachtungsgruppe, von der kolumbianischen Regierung abgeschoben. (10). Die trotz alledem von der internationalen Presse mit Samthandschuhen angefasst wird. Man stelle sich nun vor, die Todesfälle, die Repression, das Verschwindenlassen oder die Deportationen würden in Kuba stattfinden… oder in Venezuela.

Dieses Land, Venezuela, leidet unter einer brutalen Wirtschaftsblockade. Nicht nur, dass diese ölproduzierende Nation aufgrund von Sanktionen 14 Monate in Folge kein einziges Barrel Öl verkauft hat (11), nicht nur, dass all seine öffentlichen Gelder und Goldreserven auf internationalen Banken einbehalten werden (12), vor einigen Tagen wurde vom COVAX-Mechanismus der Weltgesundheitsorganisation auch noch bestätigt, dass nach dem Erhalt von 109 Millionen Dollar aus Caracas zum Kauf von Anti-Covid-Impfstoffen die UBS-Bank in Anwendung der US-Sanktionen die Zahlung blockiert hatte. (13). Ein Skandal in den Medien? Null.

https://www.cubainformacion.tv/especiales/20210625/91927/91927-los-tres-paises-con-menos-muertes-por-covid-19-en-america-latina-no-son-noticia-italiano-francais-deutsch

Veröffentlicht unter Aktuell

Video

Veranstaltungen

Coronavirus en Cuba

01.01.2021 - 31.12.2022
in Cuba, Cuba

Le Soleil de CUBA - Activités en Romandie

17.07.2021 - 03.09.2021

MEDICAMENTOS PARA CUBA! Campaña de recogida - Sammelaktion

26.07.2021 - 31.12.2021

¡Unblock Cuba!

27.07.2021 - 31.12.2021

LINGÜÍSTICA 2021

24.11.2021 - 26.11.2021
in Instituto de Literatura y Lingüística „José Antonio Portuondo Valdor“, La Habana

1921-2021. 1921 anno fertile per il movimento operaio e rivoluzionario mondiale. A Cuba sorge la Federazione Operaia dell’Avana, mentre in Cina, Svizzera, Italia, Portogallo… nascono i Partiti Comunisti

31.12.2021
in Cuba e il Mondo, -

V Conferencia Internacional POR EL EQUILIBRIO DEL MUNDO "Con todos y para el bien de todos"

25.01.2022 - 28.01.2022

L’IDEOLOGIA DELLA RIVOLUZIONE CUBANA

31.12.2022
in República de Cuba, Cuba

Riflessioni sul pensiero di Fidel Castro (+VIDEO)

31.12.2022
in Cuba e il Mondo, Cuba

Archiv

BLOCKADE AGAINST CUBA . The longest genocide in history