Kuba: 60. Jahrestag der Revolution. Viele Gründe zum Feiern

Kuba: 60. Jahrestag der Revolution. Landesweit Konzerte, Theateraufführungen und Lesungen

Tageszeitung junge Welt
Volker Hermsdorf
31.12.2018 

In Kuba gehen die Feiern zum Jahreswechsel am heutigen Montag in zahlreiche Veranstaltungen zum 60. Jahrestag des Sieges der Revolution über. Traditionell wird das neue Jahr um Mitternacht mit 21 Salutschüssen von der Festung San Carlos de la Cabaña über der Hafeneinfahrt der Hauptstadt begrüßt. Am Dienstag findet auf dem Friedhof Santa Ifigenia in Santiago de Cuba um 17 Uhr in Anwesenheit von 1.000 Bürgern aus der Region der zentrale Festakt zum Jubiläum statt. Der Ort sei wegen seiner symbolischen Bedeutung für das Land und die Revolution ausgewählt worden, erklärte Lázaro Expósito Canto, der Erste Sekretär der Kommunistischen Partei Kubas in der Provinz Santiago. Dort wird die Urne mit der Asche des Revolutionsführers Fidel Castro in einem riesigen Felsblock aufbewahrt. Auch die sterblichen Überreste des Nationalhelden José Martí und des in Kuba als »Vater des Vaterlandes« bezeichneten Gründers der 1869 im Untergrund gebildeten ersten Republik, Carlos …

Artikel-Länge: 4202 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Veröffentlicht unter Aktuell, Cuba

Video

Veranstaltungen

2019. CONGRESOS Y EVENTOS EN CUBA

01.01.2019 - 31.12.2019
in República de Cuba, Cuba

"La semana de The Beatles" se celebrará desde el 16 hasta el 20 de enero en Cuba. 

16.01.2019 - 20.01.2019
in Cuba, Cuba

Cada 17 - jeder 17. gegen US-Blockade

17.01.2019

CONFÉRENCE PUBLIQUE

17.01.2019
in Maison des Associations, Yverdon-les-Bains

28a Feria Internacional del Libro del Habana 2019

07.02.2019 - 17.02.2019
in Castillo de los Tres Reyes del Morro, La Habana

VI SEMINARIO INTERNACIONAL DE PAZ Y POR LA ABOLICIÓN DE LAS BASES MILITARES EXTRANJERAS

04.05.2019 - 06.05.2019
in GUANTÁNAMO, Guantánamo

Fiesta de Solidaridad con CUBA

27.07.2019
in Stadtpark Lichtenberg (Parkaue), Berlin

Archiv

BLOCKADE AGAINST CUBA . The longest genocide in history