Solidarität mit dem kubanischen Volk und seiner Revolution – mehr denn je!

Die Vereinigung Schweiz-Cuba bekräftigt ihre Solidarität mit der kubanischen Bevölkerung angesichts des schamlosen Versuchs, die weltweite Covid-19-Pandemie für einen Regime-Change in Kuba zu missbrauchen.

Obwohl Kuba zurzeit einen massiven Anstieg an Covid-19-Infektionen erlebt, liegen die Fallzahlen und die Todesfälle weit hinter denjenigen von Ländern wie den USA, der Schweiz, Italien, Frankreich oder Deutschland zurück. Trotz über 10’000 Toten in Zusammenhang mit Covid-19 in der Schweiz war hier nie von einer humanitären Krise die Rede.

Die US-Regierung und ihre Alliierten nutzen die Pandemie für eine massive Verschärfung ihrer völkerrechtswidrigen Wirtschaftsblockade gegen Kuba mit dem Ziel, das kubanische Gesundheitswesen zu schwächen, die Grundversorgung der Bevölkerung zu gefährden und so Tausende Menschenleben zu gefährden. Unter dem Deckmantel der „humanitären Hilfe“ wird eine illegale Intervention in einen souveränen Staat verlangt – während kubanische Medizinbrigaden Gesundheitseinrichtungen weltweit im Kampf gegen Covid-19 unterstützen.

Wir fordern das sofortige Ende der schamlosen Einmischungs- und Umsturzversuche in die Souveränität und Selbstbestimmung Kubas und seiner Bevölkerung. Kuba braucht keinen „humanitären Korridor“, sondern ein sofortiges Ende der seit 60 Jahren andauernden Wirtschaftsblockade.

 

Zur Unterstützung des kubanischen Gesundheitswesens bitten wir um solidarische Spenden

mit dem Vermerk „Covid-19“ an Vereinigung Schweiz-Cuba PCK 30-36190-7, IBAN CH97 0900 0000 3003 6190 7 oder an MediCuba Schweiz PCK 80-51397-3, IBAN CH60 0900 0000 8005 1397 3

Solidarität ist die Zärtlichkeit der Völker

12. Juli 2021 · Unblock Cuba! Infos unter 032 517 81 81

 

Weitere Communiqués:

Die PdAS verurteilt den erneuten imperialistischen Angriff auf Kuba

Veröffentlicht unter Aktuell

Video

Archiv

BLOCKADE AGAINST CUBA . The longest genocide in history