Sozialpolitische Studienreise Cuba 09.03.2019 – 30.03.2019

Cuba – die größte der Antilleninseln mit einer für den amerikanischen Kontinent einzigartigen Geschichte. Der Aufbruch der Revolution von 1959 wurde auch von vielen im Westen mit Sympathie und Aufmerksamkeit verfolgt. Wir werden Cuba – fern des Massentourismus – in einer Phase der vorsichtigen Neuorientierung besuchen. Vor allem im Großraum der quirligen Metropole La Habana wollen wir Einblicke in das Alltagsleben einer Gesellschaft mit ganz besonderen sozialen Strukturen gewinnen.

Welche Strategien verfolgen die Cubaner zum Erhalt der Altstadt von Havanna, das zum Unesco-Weltkulturerbe zählt? Was wird zur Sanierung der Bucht getan, die der Hauptstadt eine einzigartige Lage bietet? Auf dem Programm stehen auch der Schutz der Mangrovenwälder an der Straße von Florida, die für Länder des Südens einzigartige cubanische Bildungs- und Sozialpolitik und der Tourismus als Hauptwirtschaftsfaktor. Wir schauen, inwieweit Akzente einer vorsichtigen Suche nach neuen Wegen in Politik und Wirtschaft erkennbar sind.

Unsere Reise soll viele Türen öffnen. Wir wollen mit Vertretern des politischen und wirtschaftlichen Lebens, mit Verwaltungsexperten und Geistlichen ins Gespräch kommen. Wie sieht das cubanische Alltagsleben heute aus? Auf welche Weise ist es mit einer Kultur verbunden, deren Musik oder Filme weit über Lateinamerika hinausstrahlen? Wir wollen erkunden, welche Faktoren die zukünftige Entwicklung Cubas mit beeinflussen werden. Das Eintauchen in ein urbanes Lebensgefühl unter karibischer Sonne und in tropischen Nächten kann uns bei dieser Spurensuche helfen.

1519 auf Geheiß des spanischen Königs und römisch-deutschen Kaisers Karl V . gegründet, ist die Villa de San Cristóbal de La Habana eine der ältesten europäischen Städte in Amerika. Im 500. Jahr der Stadtgründung werden wir uns vor Ort die imposanten Zeugnisse der spanischen Kolonialzeit ansehen.

Auch die im Stadtbild Havannas deutlich sichtbaren Spuren der US-amerikanischen Vorherrschaft aus den Jahren bis 1959 werden wir in den Blick nehmen.

Das nachrevolutionäre Cuba und die in die Zukunft weisenden Projekte bilden einen weiteren Fokus des Besichtigungs- und des Begegnungsprogramms.

Wir werden dabei nicht nur in Havanna und Umgebung bleiben, sondern auch andere Städte und Ortschaften ansteuern. So stehen Viñales und Pinar del Rio im tiefen Westen der Insel sowie Matanzas, ein Abstecher in die Touristenhochburg Varadero und Cardenas mit auf dem Programm.

Programm:

09/03/19: Ankunft

Ankunft in Havanna und Transfer in die Unterkünfte. Abendessen in nahe gelegenem Restaurant

Verpflegung: A

10/03/19: Havanna

Rundgang durch das Historische Altstadt-Zentrum mit seinen Plätzen, Besuch der Bodeguita del Medio und des Rum-Museums. Mittagessen in lokalem Restaurant. Am Nachmittag genießen wir einen Cocktail auf der Terrasse des Hotels Ambos Mundos. Später Besuch der Hausbrauerei in der Avenida del Puerto (exkl. Verzehr).

Verpflegung: F / M

11/03/19: Havanna

Am Morgen Treffen mit Vertretern des ICAP (Kubanisches Institut für Völkerfreundschaft), danach Besuch des Revolutionsmuseums und des Granma-Denkmals. Mittagessen in lokalem Restaurant. Am Nachmittag Informationsrunde über Stadtplanung und die Restaurierung von Alt-Havanna. Bei einer Rundfahrt durch Havanna Besuch einiger in Restaurierung befindlicher Gebäude. Abend zur freien Verfügung

Verpflegung: F / M

12/03/19: Havanna

Fahrt nach Regla mit der Fähre (zahlbar vor Ort, die Überfahrt kostet nur wenige Centavos). Rundgang durch Regla, Besuch der Kirche Nuestra Señora de Regla. Rückkehr nach Alt-Havanna und Fahrt nach Casablanca mit der anderen Fähre. Mittagessen im Restaurant La Divina Pastora. Danach Besuch des Historischen Militär-Parks Morro-Cabaña und der Christus-Statue. Später besuchen wir den Callejón de Hamel in Centro Habana. Am Abend nehmen wir am Cañonazo teil, der Kanonenschuss-Zeremonie.

Verpflegung: F / M

13/03/19: Havanna

Am Morgen Besuch eines Museum der zeitgenössischen Künste, z.B. des Centro Wilfredo Lam oder des Museo Bellas Artes. Danach ein kleiner Rundgang mit den Stationen Prado, Capitolio (Sitz der Nationalversammlung), Barrio de los Chinos und der Bar El Floridita. Im Anschluss Besuch einer Tanzaufführung (z.B. in einer Tanzschule für Son). Nachmittag und Abend frei.

Verpflegung: F

14/03/19: Havanna

Treffen mit Experten zum Schutz der cubanischen Mangrovengebiete. Im Anschluss Fahrt nach Habana del Este und Strandaufenthalt an der Playa del Este. Später besuchen wir Guanabo. Abend zur freien Verfügung.

Verpflegung: F

15/03/19: Havanna

Gespräch mit Vertreter(n) der Katholischen Kirche Cubas. Rundfahrt durch die südöstlichen Stadtteile Havannas mit Besuchen von Klöstern und Kirchen und Gesprächen über die Rolle der Kirche in Cuba. Mittagessen in lokalem Restaurant. Vortrag zum Projekt der Reinigung und Restaurierung der Bucht von Havanna. Am Anschluss Besuch der Kläranlage in Mantilla und eines landwirtschaftlichen Betriebes (Kooperationsprojekt mit der GTZ Bremen). Abend frei.

Verpflegung: F / M

16/03/19: Havanna

Führung durch den Botanischen Garten inkl. Mittagessen. Nachmittag und Abend frei.

Verpflegung: F / M

17/03/19: Viñales

Fahrt nach Viñales, touristische Rundfahrt durch den ort. Später Besuch einer „vega de tabáco“, eines privaten Tabak-Betriebes. Mittagessen in lokalem Restaurant. Abend frei.

Verpflegung: F / M

18/03/19: Pinar del Rio / Viñales

Fahrt nach Pinar del Rio und Besuch der Tabafabrik Francisco Donatien. Besuch beim ICAP Pinar del Rio. Rückkehr nach Viñales und Abendessen.

Verpflegung: F / A

19/03/19: Havanna

Rückfahrt nach Havanna und Rundfahrt durch Miramar zum Thema Stadtplanung. Weiterhin Besuch der Marina Hemingway und des Rio Almendares. Besuch der modernen Teile Havannas: Malecón, Vedado, Cementerio Colón, Plaza Revolucion. Abends Besuch der Tropicana Show möglich (optional).

Verpflegung: F / M / A

20/03/19: Havanna

Gespräch mit einem Mitglied der Abteilung für internationale Beziehungen des Zentralkomitees des PCC (Kommunistische Partei Cubas) über die aktuelle Politik. Im Anschluss Vortrag über das Freihafen-Projekt Mariel. Mittagessen. Besuch einer Kooperative, die Oldtimer restauriert. Abend frei.

Verpflegung: F / M

21/03/19: Havanna

Besuch der Universität Havanna und Gespräche mit Studenten. Besuch des ICAI (Cubanisches Filminstitut). Mittagessen. Besuch der Kunstschule Escuela Nacional de Arte. Später Besuch eines öffentlichen Festes oder einer kulturellen Veranstaltung (vorbehaltlich Verfügbarkeit). Abend frei.

Verpflegung: F / M

22/03/19: Havanna

Besuch eines Altenheimes mit Vortrag zum Thema Altenbetreueung und Lebenserwartung in Cuba. Anschließend Besuch einer Poliklinik. Mittagessen. Gespräch mit Initiatoren der Fabrica de Arte Cubano. Am Abend Besuch der Fabrica de Arte Cubano möglich (optional).

Verpflegung: F / M

23/03/19: Havanna

Tag zur freien Verfügung.

Verpflegung: F

24/03/19: Matanzas

Fahrt im Hershey-Zug nach Matanzas. Unterwegs Besuch eines Zuckerrohrbetriebes. Rundgang durch Matanzas. Abendessen

Verpflegung: F / A

25/03/19: Matanzas

Fahrt nach Varadero, um den touristischen Brennpunkt kennen zu lernen. Weiterfahrt nach Cárdenas und Strandaufenthalt. Übernachtung in Matanzas.

Verpflegung: F / A

26/03/19: Havanna

Rückkehr nach Havanna und Besuch der Finca Vigía mit Führung (ehem. Finca von Ernest Hemingway).

Verpflegung: F / A

27/03/19: Havanna

Besuch des Museo de las Orishas (Museum über afrokubanische Religion). Gespräch mit Vertreter(n) der Asociacion Cultural Yoruba de Cuba über die Yoruba Religion und das Thema des Zusammenlebens von Menschen verschiedener Hautfarben in Cuba. Besuch einer Yoruba-Zeremonie.

Verpflegung: F

28/03/19: Havanna

Diskussion und Resumee der Reise, ansonsten Tag zur freien Verfügung.

Verpflegung: F

29/03/19: Havanna

Tag zur freien Verfügung. Abends Abschiedsessen.

Verpflegung: F / A

30/03/19: Rückflug

Vormittag frei. Am Nachmittag Transfer zum Flughafen.



» https://www.profil-cuba-reisen.de/sozialpolitische-reise/cuba-studienreise-politische-reise#swap
Veröffentlicht unter Reisen, Solidarischer Tourismus

Video

Veranstaltungen

Cada 17 contra el Bloqueo de los Yankis

17.12.2018

CUBA auf der Rosa-Luxemburg-Konferenz

12.01.2019
in Mercure-Hotel MOA, Berlin-Moabit

Fiesta de Solidaridad con CUBA

27.07.2019
in Stadtpark Lichtenberg (Parkaue), Berlin

Archiv

BLOCKADE AGAINST CUBA . The longest genocide in history