„Kubanisches Revolutionskino“

Lade Karte ...

Datum/Zeit
24.01.2019 - 28.01.2019
Ganztägig

Veranstaltungsort
Kino Rex


„Lucia“ Mittwoch 24.1. 17:30 Uhr und Sonntag 27.1. 11 Uhr

Ein Vorname für drei Frauen. Jede steht für einen Schlüsselmoment in der Geschichte Kubas: 1895, 1930, 1953. Ein wundervoll fliessendes Triptychon aus drei unterschiedlichen Inszenierungsstilen, das die Entwicklung der weiblichen Existenz auf der Insel beschreibt und damit diejenige aller Kubanerinnen. Lucía war der erste Spielfilm von Humberto Solás, auf Anhieb ein Meisterstück.

„Soy Cuba“ Freitag 25.1. 17:30 Uhr

In vier Episoden sang der legendäre russische Regisseur Michail Kalatosow, der mit Wenn die Kraniche ziehen Filmgeschichte schrieb, eine Hymne auf die kubanische Revolution. Während in den ersten beiden Episoden die soziale Ungerechtigkeit und die Schlechtigkeit der dafür verantwortlichen Yankees angeprangert werden, feiern die andern beiden Teile den Heroismus und die Opferbereitschaft der Revolutionäre. Ästhetisch steht der Film ganz in der Tradition des grossen sowjetischen Revolutionskinos eines Eisenstein oder Pudowkin. Der legendäre Klassiker entstand 1964, also nach der gescheiterten Invasion von US-Exilkubanern in der Schweinebucht, als Kuba sich erst für den sozialistischen Weg entschieden hat. Die restaurierte Kopie lässt den filmhistorischen Meilenstein in altem Glanz erstrahlen und die heissen Rhythmen der damaligen Zeit. Eine Trouvaille!

„La muerte de un burocrata“ Samstag 26.1. 18:30 Uhr

Paco, ein strebsamer Arbeiter, der eine Maschine erfunden hat, die Büsten des kubanischen Nationaldichters José Martí herstellt, stirbt bei einem Arbeitsunfall und wird mit allen Ehren eines revolutionären Helden begraben. Als seine Witwe die Pension beantragt, muss sie den Arbeitsausweis ihres Mannes vorlegen. Aber dieser wurde Paco ins Grab mitgegeben. Alles, was die Witwe und ihr Neffe Juan zur Wiederbeschaffung des Arbeitsausweises anstellen, gerät aufgrund der bürokratischen Verwaltung zur Groteske. Eine irre Komödie über die schwierige Logik der Bürokratien.

„Memorias del subdesarrollo“ Montag, 28.1. 18:30 Uhr

Fidel Castros Revolution war für viele Kubaner die Erlösung von einem tyrannischen Regime und der Beginn von wesentlich mehr Freiheit und sozialer Gerechtigkeit. Sergio ist im Land geblieben, nicht aus Überzeugung, sondern aus Bequemlichkeit und ein bisschen Neugier. Seine Frau hat ihn und Kuba verlassen. Sergio versucht in seiner Luxuswohnung, seine Memoiren zu schreiben, sich zu erinnern an die alte Zeit, die neue zu analysieren und zu verstehen. Es gibt eine Reihe von herausragenden Klassikern von der Karibik-Insel, aber der da gehört zu den grössten Filmen der Kinogeschichte überhaupt.
Veröffentlicht unter

Video

Veranstaltungen

2019. CONGRESOS Y EVENTOS EN CUBA

01.01.2019 - 31.12.2020

Cada 17 del mes - jeden 17. des Monats - chaque 17 du mois

17.11.2019 - 17.12.2020

60° anniversario dell’ICAP, l’Istituto Cubano di Amicizia con i Popoli

01.01.2020 - 31.12.2020

ICAP: 60 años abrazando la amistad

04.02.2020 - 31.12.2020

Soirée conviviale à Yverdon-les-Bains

21.02.2020
in Café-Restaurant « Le Starmania », Yverdon-les-Bains Vaud

ARTECUBA im Entlebuch

29.02.2020 - 21.03.2020
in arte cuba, Entlebuch

Homenaje a Chávez

05.03.2020
in Käfigturm, Bern

International Days of Action Against Sanctions & Economic War: March 13 – 15, 2020

13.03.2020 - 15.03.2020

DAS FEST DES FRIEDENS UND DER SOLIDARITÄT - UZ-PRESSEFEST

28.08.2020 - 30.08.2020
in Revierpark Wischlingen, Dortmund

Archiv

BLOCKADE AGAINST CUBA . The longest genocide in history