William Levy, Yotuel Romero und ein Erster Mai in CUBA

José Manzaneda, Koordinator von Cubainformación.- Fünf Millionen Menschen, die gleichen, die täglich den Mangel und die schlechte Versorgungslage erleiden, gingen auf die Straße in ganz Kuba und feierten diesen Ersten Mai in Unterstützung der Revolution (1).

Aber wen zeigen die Bildschirme des Fernsehens um zu erfahren, „was die Meinung des kubanischen Volkes ist“? Multimillionäre Künstler wie Yotuel Romero (2) oder William Levy, die seit Jahrzehnten nicht in ihrem Geburtsland leben und die heute den Unterdrücker, die USA, preisen, dieses Regime, das die Insel auf erbarmungslose Weise zu ersticken versucht. Aber wer hat die Familie von Levy unterstützt, um „ein Leben voll von Möglichkeiten“ zu führen (3)?

Möglichkeiten aber nur für Auserwählte. Nicht für Jennifer Castro, eine junge Kubanerin von 19 Jahren, die erst kürzlich in das „Land der Freiheit“ gekommen war – so erzählen sie es uns – und die während eines Schusswechsels in Florida  starb (4). In den USA versterben jährlich 40.000 Menschen aus diesem Grund (5), gleichzeitig die Hauptursache für Todesfälle von Jugendlichen und Minderjährigen noch vor dem durch Unfälle verursachten Tod (6).

Im vergangenen Monat wurden zwei Gefangene der Militärbasis in Guantánamo – erinnern wir uns, dem von den USA unter Missachtung der kubanischen Souveränität  geraubten Gebiet – in die Freiheit entlassen, ohne eine Anklage, nachdem sie 20 Jahre ! im Gefängnis gesessen haben (7). Der jemenitische Hassan Bin Attash, der jüngste der Häftlinge, war mit 17 Jahre inhaftiert und gefoltert worden, zwei Stunden lang, manchmal bis zu 12 Stunden lang, vom Regime der USA (8)(9). Aber wen klagt die unterwürfige westliche Presse an, die Rechte von Gefangenen nicht zu respektieren? Natürlich Kuba.

Es ist „das Land der Freiheit“, wo die Arbeits- und gewerkschaftlichen Rechte nicht einmal bekannt sind. Vor einigen Tagen verkaufte es uns die Presse als „großen Erfolg bei Amazon“, dass „ein Lager in New York“ die „Gründung einer ersten Gewerkschaftsgruppe in dieser Gesellschaft“ geschafft habe (10). Sieg, nein, Scham. In Kuba – im absoluten Kontrast dazu – sind die Arbeiterinnen und Arbeiter Teil der Unternehmensleitung, und das Wort „Entlassung“ ist fast unbekannt.

Die Vereinigten Staaten und die untergebene Presse greifen auch China an und machen alles Mögliche, um den Ruf von Unternehmen wie Huawei zu zerstören (11). Ein sehr bescheidener Vergleich. Der US-Magnat Jeff Bezos, der Chef von Amazon, diesem Unternehmen, wo es eine Heldentat ist, sich gewerkschaftlich zu organisieren, besitzt ein Vermögen von 200 Milliarden Dollar (12). Huawei, das Eigentum seiner Belegschaft ist (13), hat gerade fast 10 Milliarden Dollar Gewinn verteilt unter seinen 130.000 Angestellten und Rentnern, rund 73.000 pro Kopf (14).

Was würde passieren, wenn ein Premierminister öffentlich seine Bürger auffordern würde, sich zu bewaffnen gegen einen Sektor ethnischer oder religiöser Andersartigkeit? Gar nichts, wenn es sich dabei um Israel handelt, protegiert durch die USA, die Europäische Union und das westliche Mediensystem (15). Es gibt keinen Skandal, wenn dessen bewaffnete Kräfte im vergangenen Jahr 355 Palästinenserinnen und Palästinenser ermordet und mehr als 16.000 verletzt haben (16). Oder weil sie in den vergangenen ersten vier Monaten des Jahres 2022 schon 47 Zivilisten ermordet haben, darunter 8 Minderjährige. Ein absolutes Schweigen. Weil was heute interessiert, ist die Kriegspropaganda gegen Russland (17)(18).

Am 6. April erlitt Puerto Rico einen großen Stromausfall, dessen komplette Behebung 4 Tage dauerte (19) (20)(21). In dem Jahr, als das private Unternehmen Luma den Dienst übernahm, hat es 14 große Stromausfälle gegeben und der Preis für das Licht ist um 64% gestiegen (22). Aber haben wir Artikel über die Ineffizienz der Privatisierung gelesen? Niemals. Aber wenn es in Kuba zu Stromausfällen kommt, weil die US-Regierung die Schiffe sanktioniert, die Diesel zu den Elektrozentralen transportieren (23), dann natürlich: dies ist dann Schuld des „kommunistischen Systems“, das nicht funktioniert (24).

In Venezuela war gerade der Jahrestag der beiden Versuche eines „Medien-Staatsstreichs“.Vor zwanzig Jahren unterstützte die Weltpresse einmütig den Putsch gegen Hugo Chávez (25), und vor zwei Jahren wusch man die Operation Gedeón weiß, den Versuch einer Invasion des Landes durch Söldner (26). Während der vorangegangenen Monate hatten die Medien die öffentliche internationale Meinung mit einer Million von Lügen bombardiert, damit diese, betäubt, „die putschistische Rettung“ gut heißen sollte (27). Erinnern Sie sich an den Leitartikel von „El País“ mit dem Titel : „Putsch für einen Führer“ (28). Es ist die gleiche Tageszeitung, die heute protestiert, weil der Bürgermeister von Caracas das Wappen geändert hat, und zwar ohne – so respektloser Untertan –  die spanische Krone zu konsultieren (299. „Der Chavismus beerdigt das spanische Erbe des Wappens von Caracas“ ,  klagt die „progressive“ Zeitung.

Und zum Abschluss reden wir von der Pressefreiheit. Die Justiz von Großbritannien hat die Auslieferung von Julian Assenge in die USA bestätigt, der Dutzende von Kriegsverbrechen in Afghanistan und im Irak enthüllt hat (30). Er war fast zehn Jahre eingesperrt, und ihn erwartet eine lebenslange Strafe von Seiten des Regimes der USA. Wahrscheinlich weiß niemand, wem wir das Bild der Festnahme von Julian Assenge verdanken? Das einzige Medium, dass Tag und Nacht während langer Monate vor der Türe der Botschaft von Ecuador in London gewacht hat, war Ruptly, zugehörig zu Russia Today (31). Dieser Kanal, der heute verfolgt, zensiert und mit Veto belegt wird von Verkündern der Pressefreiheit und … des universellen Zynismus (32).

https://www.cubainformacion.tv/especiales/20220510/97108/97108-william-levy-yotuel-romero-y-un-primero-de-mayo-en-cuba-italiano-francais-deutsch

Veröffentlicht unter Aktuell, Blockade, Cuba, International, Schweiz

Video

Veranstaltungen

¡CUBA necesita nuestro apoyo solidario! CUBA braucht unsere solidarische Unterstützung!

27.09.2022 - 31.12.2022

DRITTEN WELTKRIEG STOPPEN! Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz

30.11.2022 - 14.01.2023

Le Soleil de CUBA

02.12.2022 - 31.12.2022

Cada 17 - chaque 17 - jeden 17. contra US-Blockade...

17.12.2022 - 31.12.2022

Make the US blockade of Cuba unenforceable - Macht die US-Blockade Kubas undurchsetzbar

17.12.2022 - 31.12.2022

Coronavirus en Cuba

31.12.2022
in Cuba, Cuba

L’IDEOLOGIA DELLA RIVOLUZIONE CUBANA

31.12.2022
in República de Cuba, Cuba

Riflessioni sul pensiero di Fidel Castro (+VIDEO)

31.12.2022
in Cuba e il Mondo, Cuba

Feria del Libro

09.02.2023 - 19.02.2023
in Parque Histórico Militar San Carlos de la Cabaña, Habana

Archiv

BLOCKADE AGAINST CUBA . The longest genocide in history